Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Quaddelung

Die Quaddelung ist eine in aller Regel gut verträgliche und wenig eingreifende Behandlung insbesondere im Rahmen einer Schmerztherapie.

Unter Quaddelung versteht man die Injekton von Medikamenten in die Haut, bis eine "Quaddel", entsprechend einem winzigen Bläschen, entsteht.

Als Medikamente werden meist Lokalanästhetika verwendet, gelegentlich auch Homöopathika, z.T. auch in Kombination von beidem.

Gequaddelt werden gerne sog. Trigger- oder auch Akupunkturpunkte. Die Behandlung eignet sich auch zur Behandlung von Narbenbeschwerden.